Ferngesteuerte Helikopter: ACME Zoopa 150 RTF (AirAce)


Beim ACME Zoopa 150 RTF (AirAce) handelt es sich um den zur Zeit wohl erfolgreichsten ferngesteuerten Mini Helikopter seiner Klasse. Dies ist aufgrund seiner sehr guten Flugeigenschaften, seiner sehr guten Verarbeitung, der störungsunempfindlichen 2,4 GHz Funkfernsteuertechnik und den einzeln erhältlichen Ersatzteilen auch keine Überraschung.

Technische Daten
- Version: RTF mit 2,4 GHz Sender
- Typ: Koax Mini Helikopter
- Länge des Helikopter: 170 mm
- Länge des Helikopter: 40 mm
- Länge des Helikopter: 40 g
- Akku: Lipo Akku, 3,7 Volt
- Motor: Brushed
- Maximale Flugzeit: 5 bis 8 Minuten (abhängig von Flugstil)
- Ladedauer: bis zu 45 min

Lieferumfang
- ACME Zoopa 150 RTF Mini Helikopter (AirAce AA0170)
- Controller mit Ladekabel
- 2 x 2 Ersatz Hauptrotorblätter
- 2 Ersatz Heckrotoren
- Deutsche Anleitung


In dieser Detailansicht ist das doppelstufige Getriebe des ACME Zoopa 150 RTF sehr gut zu erkennen.

Erfahrungsbericht
Schon direkt nach dem Auspacken zeigte sich, dass der ACME Zoopa 150 RTF (AirAce AA0170) von der Verarbeitungsqualität her neue Maßstäbe setzt. Von den 3-Kanal-Helis, die wir bis jetzt getestet haben (Stand September 2013), wirkt er mit seinem satinierten Aluchassis sowie Heckausleger und seiner matt-gummierten Haube am hochwertigsten. Der im RTF Set enthaltene 2,4 Ghz-Sender ist von der Aufmachung her vergleichbar mit den Infrarotsendern anderer Hersteller. Die Bügel des Landegestells, die Leitwerke, Rotorköpfe, Paddelstange und einige Verbindungsteile sind aus stabilem Kunststoff gefertigt. Während bei den meisten 3-Kanal Helis die beiden Rotoren über ein einstufiges Getriebe angetrieben werden, erfolgt dies beim ACME Zoopa 150 RTF über ein zweistufiges Getriebe. Durch den Einsatz des Aluminiums gehört er allerdings mit seinen 40g nicht gerade zu den Leichtgewichten in seiner Klasse (Vergleich: Der Mini Heli Amewi Firestorm wiegt nur 22g). Dies bedeutet natürlich, dass leistungsstärkere Motoren und ein Akku mit mehr verfügbarer Kapazität verbaut werden müssen, um vergleichbare Flugeigenschaften erreichen zu können. Aus Sicht des Flugverhaltens ergeben sich daher keine Nachteile, im Gegenteil, durch das höhere Gewicht ist der ACME Zoopa 150 RTF weniger anfällig gegenüber Luftströmungen (geöffnetes Fenster oder Heizungsluft) und kann bei Windstille / wenig Wind sogar im Freien geflogen werden. Und dies ist dank der 2,4 GHz-Technik sogar auch bei starker Sonneneinstrahlung möglich! Die meisten ferngesteuerten 3-Kanal Helis werden über Infrarotsignale gesteuert. Diese Technik ist billiger als die 2,4 GHz-Technik und bringt einige Nachteile mit sich: 1.) Bei starker Sonneneinstrahlung (auch beim Fliegen im Zimmer) kann der Heli abstürzen, weil der Empfänger am Heli IR-Strahlen von der Sonne empfängt. 2.) Die Übertragung der Steuersignale erfolgt mit einer gewissen Verzögerung, wenngleich sich dies jedoch bei den 3-Kanal-Helis nicht so sehr bemerkbar macht, da diese ja doch sehr langsam fliegen. 3.) Es muss immer mit dem Sender auf den Heli gezielt werden und es dürfen keine Hindernisse zwischen Sender und Empfänger sein. Zudem können dank der 2,4 GHz-Technik theoretisch bis zu 120 Helis gleichzeitig fliegen… Die Reichweite liegt laut Herstellerangaben bei 60m.
Die geringere “Windanfälligkeit” aufgrund der relativ hohen Masse erkauft man sich allerdings durch eine mit bis zu 45 min langen Ladedauer. Das Laden erfolgt über den Sender. Ein separates USB Ladekabel liegt nicht bei, kann aber z.B hier separat bezogen werden. Neben dem modernen Matt-Design der Haube und der farblich passenden Gestaltung der Rotorblätter ist positiv zu erwähnen, dass die beiden Gewichte der Stabilisierungsstange mit je 2 Schrauben gesichert sind und sich daher nicht einfach verselbständigen können.
Der Sender des ACME Zoopa 150 2,4 Ghz (AirAce AA0170) liegt sehr gut in der Hand entspricht vom Gehäuse her dem der Infrarotversion. Neben dem Ein-/Aus-Schalter und den beiden Steuerknüppeln verfügt er über einen sehr gut zu bedienenden Trimmknopf für die Fuktion “Gier” (Drehung um die Hochachse), einen Knopf zum Binden des Helis mit dem Sender oben links sowie einen Knopf zum Aktivieren der Turbofunktion oben rechts.
Nun aber zum Wichtigsten, dem Flugverhalten. Der ACME Zoopa 150 ist der am einfachsten und genauesten zu fliegende 3-Kanal-Heli, den wir bislang (Stand: September 2013) geflogen sind! Man fühlt sich sofort mit dem Kleinen vertraut, weil er dank eines perfekten Schwerpunkts ein sehr neutrales Flugverhalten hat und auch sehr direkt auf Steuerbefehle reagiert. Durch den ausgewogenen Schwerpunkt, fliegt der ACME Zoopa 150 RTF perfekt vorwärts und rückwärts – das ist bei manchen seiner Konkurrenten leider nicht der Fall. Der verbaute Gyro funktioniert auch tadellos, der ACME Zoopa 150 RTF hält das Heck auch bei Gasstößen tadellos in Position. Auch gegen Ende eines Fluges muss er nicht nachgetrimmt werden. Die maximale Flugzeit von 5 bis 8 min liegt im üblichen Bereich für einen Heli dieser Klasse.
Natürlich bleiben beim Düsen durch das Wohnzimmer Crashs nicht aus… Sowohl Landegestell, Chassis, Zahnräder als auch Rotoren verkraften dies aber sehr gut. Allerdings können sich bei einem Crash unter ungünstigen Bedingungen die Rotorblätter des oberen und unteren Rotors berühren und sich somit gegenseitig beschädigen (dies ist jedoch aber konstruktionsbedingt bei den meisten Koax Helis der Fall). Das Flugverhalten verändert sich nach einem Crash auch nicht. Bei Helis mit Stabilisierungsstangen aus Federdraht, können sich diese bei einem Crash verbiegen und somit zu einer Unwucht führen. Dies hat dann zur Folge, dass der Heli nicht mehr auf der Stelle schwebt, sondern kreiselt, man nennt dies auch “Toilet-bowl effect”. Die Stabilisierungsstange des ACME Zoopa 150 RTF (AirAce AA0170) ist jedoch aus einem elastischen Kunststoff, der sich nicht so schnell verbiegt. Sollte doch einmal etwas kaputt gehen, können defekte Teile dank einzeln verfügbarer Ersatzteile ausgetauscht werden. Man muss also nicht gleich ein komplettes Set kaufen!


Der ACME Zoopa 150 RTF mach bei Windstille auch im Freien eine gute Figur.

Fazit
Der stylische Mini Koax Heli ACME Zoopa 150 2,4 GHz (AirAce AA0170) fliegt sehr, sehr gut und ist ausgezeichnet verarbeitet. Im Vergleich zu vielen anderen 3-Kanal Helis punktet er durch seine 2,4 GHz-Technik und einzeln erhältlichen Ersatzteilen. Aufgrund der 2,4 Ghz-Technik ist er etwas teurer als seine Infrarot-Mitstreiter, aber dies lohnt sich! Wem dies jedoch zu viel ist, kann aber auch auf den ACME Zoopa 150 in der Infrarotversion zurückgreifen. Allen, die noch nie einen ferngesteuerten Heli geflogen sind, empfehlen wir daher den ACME Zoopa 150 als Einstiegsmodell, da er wirklich wie auf Schienen fliegt!

Wo gibt’s den ACME Zoopa 150 RTF (AirAce AA0170)?
Den ACME Zoopa 150 RTF gibt’s z.B. bei amazon. Zudem ist er auch als Infrarotversion (AA0150) oder als ACME Zoopa 150 blu iz (AA0178) erhältlich.

Video zum ACME Zoopa 150 RTF

Anzeige

Erfahrungsbericht schreiben oder eine Frage stellen